GPS-Multisport-Smartwatch vívoactive® 3

Von der Laufstrecke zum Bäcker

Seit dieser Woche haben auch wir endlich die neue vívoactive 3 von Garmin. Die neueste Version der Amerikaner hat nicht nur eine Trainingsfunktion. Vielmehr kann man nun auch mit der Uhr beim Brötchen holen bezahlen. Dank GPS kann der Lauf am Sonntag Morgen über eine der 15 vorinstallierten Trainings-Apps direkt zum Bäcker führen. Das Telefon und die Brieftasche können so zu Hause bleiben. Die Technik nennt sich Garmin Pay und funktioniert mittels eingebaute NFC Chips.

Neuigkeiten auf´s Handgelenk

Dank Smart Notification werden jetzt auch keine Neuigkeiten mehr verpasst. Anrufe oder Nachrichten werden vom Telefon direkt auf dem Bildschirm der vívoactive 3 übertragen. Außerdem können die Daten automatisch mit der mobilen Garmin Connect App synchronisiert, ausgewertet und graphisch veranschaulicht werden.

Herzfrequenz am Handgelenk

Durch die Messung der Herzfrequenz am Handgelenk kann der VO2max-Wert (maximale Sauerstoffaufnahme-Kapazität) und das Stress-Level berechnet werden. Mit der neuen seitlichen Wisch-Steuerung lassen sich Menüs und Widgets schnell durchblättern und verwenden. Dank der Batterielaufzeit von bis zu 8 Tagen hat man mit der wasserdichten (bis 5 ATM) vívoactive 3 rund um die Uhr einen Fitness Coach an seiner Seite.